Entstehung der "Kleinen Wartburg"


1974 begann auf Initative und Anregung der Sparte Rassegeflügel und Exoten
der Aufbau des heutigen Tierparkes. Anfänglich hatten die Spartenmitglieder
das Gelände vom Rat der Stadt Clingen zur Verfügung gestellt bekommen,
um eine Spartenanlage aufzubauen. Damals ahnte wohl keiner der
12 Spartenmitglieder, welche Größenordnung ihr Gehege einmal annehmen würde.

Unter ihrem Vorsitzenden Harro Kothe leisteten die Männer der Sparte Erstaunliches:
Innerhalb von nur 2 Monaten leisteten sie 1.000 (!) Stunden zum Aufbau des Geländes.
Als erstes wurde das Spartenheim und die Wassergeflügelanlage geschaffen,
Wege angelegt sowie die erste Bepflanzung vorgenommen. Im nächsten halben Jahr
entstand der wesentliche Teil des heutigen Geländes und die Idee, aus dem Spartengelände
eine Naherholungsstätte für die Clingener und ihre Gäste zu schaffen.

Um einmal die Größenordnung und das persönliche Engagement der Erbauer
zu verdeutlichen hier einige Zahlen:

- 1974 bis 1976 wurden 9.400 Aufbaustunden erbracht
- alle Tiere kamen aus Eigenbesitz der Züchter
- 40.000 DM an Eigenleistung kamen so zusammen

Das Gelände verschönerte sich von Monat zu Monat und bald machte sich der Bau
von Sanitäranlagen und eine kleine Gaststätte erforderlich, da die Besucher gern
von dieser schönen Anlage Gebrauch machten.

Bereits im Sommer 1976 standen die meisten der heutigen Gehege und nicht zu letzt
auch der Spielplatz. Es ist schwer, Einzelne zu benennen, die sich in den vielen Jahren
besonders engagiert haben.

Ein herzliches DANKESCHÖN an ALLE die bis heute mitgeholfen haben !

Wir wollen Allen danken und keinen vergessen, die mithalfen, der Stadt Clingen
zu einem Kleinod zu verhelfen, um das wir weit über die Kreisgrenzen hinaus beneidet werden.